Welche Bestattungsarten gibt es

Sternenkinder Bestattung in Mannheim

0621/18069477

0177/9567183

 

Wir sind ein Sternenkinderbestattungsunternehmen in Mannheim

 

Eltern haben grundsätzlich die Möglichkeit ihr Kind zu bestatten, auch wenn es unter 500 Gramm Körpergewicht hatte. Leider wissen das viele Eltern nicht und erfahren das erst, wenn es schon zu spät ist. In den Geburtskliniken informieren wenige Hebammen oder Ärzte über diese Möglichkeit. Manche Friedhöfe verwehren auch die Bestattung und berufen sich hierbei auf das PStG (Personenstandgesetz). Eltern die von diesen Möglichkeiten nichts erfahren haben, werden sich mit dem Gedanken quälen müssen, dass ihre Babys häufig mit anderen menschlichen amputierten Gliedmaßen, Blutkonservenresten oder Organen entsorgt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erdbestattung ohne Einäscherung (eigenes Grab)

 

Bei einer Erdbestattung ohne Einäscherung wird der Leichnam in einen Sarg gebettet und in einem Grab auf dem Friedhof beigesetzt. Entweder in einem Familiengrab oder in einem einzelnen Grab. Dort kann man dann noch zwischen einem Wahl- oder Reihengrab entscheiden.

 

 

Feuerbestattung (Gemeinschaftsgrab, eigenes Grab,Baumgrab)

 

Bei einer Feuerbestattung wird der Verstorbene eingeäschert und in einer Urne beigesetzt. In den seltensten Fällen, darf aufgrund des Friedhofzwangs in Deutschland die Asche verstreut werden. Auch eine anonyme Beisetzung ist möglich.

 

Gemeinschaftsgrab für Sternenkinder

 

Mittlerweile bieten immer mehr Gemeinden ein Gemeinschaftsgrab für Sternenkinder auf dem Friedhof an. Diese Beisetzung ist meist kostenlos. Die Verstorbenen werden eingeäschert und die Totenasche wird gesammelt. Regelmäßig wird sie im Beisein der Angehörigen und einer Trauerfeier beigesetzt.

Wir sind ein Sternenkinderbestattungsunternehmen in Mannheim und im Umkreis von 60 km. Und immer dort, wo Sie uns brauchen.